so arbeiten wir
Wer sich auf Methoden fokussiert, verliert den Blick aufs Wesentliche: das Individuum "Hund"

Für ein glückliches Leben von Mensch mit Hund

Es ist ein schönes Gefühl, wenn man einen zufriedenen Hund an seiner Seite weiss. Unser oberstes Ziel in der täglichen Arbeit ist es, Mensch-Hund-Teams den richtigen Weg dorthin aufzuzeigen und zu begleiten, zu helfen und nach guten Lösungen zu suchen, wenn es die Situation erfordert. 10 Jahre Erfahrung, fundierte Aus- und Weiterbildungen sowie die ständige Erweiterung unseres Wissens geben uns die Kompetenz dazu.

Was heisst "richtig", was heisst "gut"? In erster Linie sollten wir den Hund in seinem Wesen und mit seinen Bedürfnissen akzeptieren, und verstehen lernen. Dafür reichen Tierliebe und Empathie nicht aus Es bedingt dazu auch das notwendige Wissen über Art und Rasse, wobei wir uns bewusst sein müssen, dass wir es bei jedem Tier mit einem Individuum zu tun haben. Wir müssen über sein Wesen, seine Körpersprache und individuellen Bedürfnisse und Eigenheiten Bescheid wissen und uns im Klaren darüber sein, wie sehr nebst dem Umfeld auch unsere Lebens- und Umgangsweise das Wohlbefinden und das Verhalten des Hundes beeinflussen.

Wir vermitteln Ihnen das Wissen, das Ihnen mit dem notwendigen Einfühlungsvermögen zum Verständnis des Hundes verhilft, das für die beidseitige Sicherheit und das gegenseitige Vertrauen die Basis darstellt. Wir sind ausserdem gegenüber der Gesellschaft verpflichtet und müssen im Alltag Regeln und Gesetze einhalten. Es gilt dabei, dem Hund auf faire Art Grenzen zu setzen, damit er niemanden und auch nicht sich selber zu Schaden bringt oder solchen anrichtet.
 
Zum Wissen gehören sowohl die Lerntheorie als auch einfache Kenntnisse aus der Verhaltensbiologie (was bedeutet Stress und wie wirkt er sich im Übermass aus), technische Fertigkeiten wie Leinenhandling, wie man ein Signal aufbaut und trainiert, welche Beschäftigungen sich für eine gesunde Balance zwischen Ruhe und Bewegung mit geistiger Auslastung eignen könnten und worauf wir im Zusammenleben mit einem Hund achten müssen.

Bei unserer Arbeit mit Mensch und Hund steht deren Wohlbefinden zuoberst. Darum legen wir grossen Wert auf Qualität in unseren Lektionen und auf einen freundlichen Umgang. Damit wir ein ruhiges Lernumfeld haben, arbeiten wir nur in kleinen Gruppen (max. 4-5 Hunde), ab 3-4 Hunden oder nach Erfordernis mit zwei Trainerpersonen, oder in Privatlektionen. So können wir auf  jedes Mensch-Hund-Team eingehen.

Ob Neuhundehalter oder mit Erfahrung: Erziehungs- und Alltagskurse sind immer sinnvoll. Die Basiskurse beginnen mit den Welpen- und Junghundekursen. Der Kurs "Mein Hund ich" bildet dann die Fortsetzung. Wo es sinnvoll ist, setzen wir souveräne Helferhunde ein. Diese Kurse finden zu Teilen draussen im Alltag statt oder auf unserem eingezäunten Hundeplatz, wo es eine abgetrennte Zone,  Geräte und sogar ein Wäldchen hat.  Bei wichtigen Themen werden Handouts verschickt.

In unseren Beschäftigungskursen geht es um hundegerechte Arbeiten für alle Sinne, ein gutes Körpergefühl und Selbstbewusstsein, um die vertiefte Bindung Mensch-Hund und die gemeinsame Freude daran, etwas miteinander zu unternehmen.

Zu unseren Spezialitäten gehören nebst den Basiskursen zweifellos das SBA-Training (sozial begegnen im Alltag), der gesamte Bereich der Verhaltensarbeit und des -Coachings, aber auch die Personensuche (Mantrailing) und der Kurs "Fit-Mix" für Kopf und Pfoten.

Wir wünschen Ihnen bei uns angenehme, ja schöne und lehrreiche Stunden.

Das dogrelax-Team

Lesen Sie auch unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen nach.

Fragen? Dann rufen Sie an oder schauen bei uns Mal rein.